Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

"11 musikalische Kracher"



Band: Devilment
Genre: Black Metal
Label: Nuclear Blast Records
VÖ: 18 November 2016
Geschrieben von Luna ^v^
Ausgabe Januar 2017

 


Am 18.11.2016 erschien das neue Album der Band über das Label Nuclear Blast. Angeführt von Dani Filth kommen 11 musikalische Kracher (inklusive 2 Bonustracks) auf einem Silberling, und 11 Songs (inklusive 2 Bonustracks) auf Vinyl. Ich durfte in die Downloadversion ohne die Boni für diese Rezension reinhören.

 

Hitchcock Blonde, eine sehr feine Anspielung auf den Horrorgroßmeister des Kinos, ist dagegen fast verspielt. Im Duett spielen sich Dani und Lauren quasi die musikalischen Bälle zu und bei mir entwickelt sich eine zarte Gänsehaut auf dem Rücken alla Marnie. Was sich dann auch mit fast schleppender Langsamkeit beim nächsten Track Under the Thunder wiederholt.

 

Die Melodien der CD sind durchweg solide und hart. Werden durch Piano / Keyboardklänge aufgelockert und mit lyrischen Texten aufgewertet. Ich muß sagen, Laurens zarte, klare Stimme ergänzt die kratzige Bösartigkeit in Danis Parts bei den Songs. Sie nimmt gekonnt die oben erwähnten 180 Kilometer Speed aus den Songs und bietet schon etwas träumerisches, auch wenn der Rhythmus weiter rast.

 

Mainstream im Dark Metal und doch keiner. Ich bin überrascht, wie vielseitig diese CD ist.

 

 

 

Anspieltip: Full Dark, No Stars und Dea Della Morte.

 

Im Dezember waren sie noch in UK unterwegs, wir wollen mal hoffen, daß sie 2017 auch mal Deutschland einen Besuch abstatten.

 


DEVILMENT sind:
Dani Filth - Vocals
Colin Parks - Lead Guitar
Nick Johnson - Bass
Matt Alston - Drums

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla