Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

 

"Ein sehr gelungenes Album"


Artist: Haggefugg
Genre: Prost Mittelalter Party Rock
Label: Housemaster Records
VÖ: 25.01.2019
Geschrieben von Andy Suess
Ausgabe April 2019

 

 

 

Haggefugg? Kannte ich bisher nicht. Gut, dass ich sie kennengelernt habe. Das Kölner Sextett gibt es seit 2015 und just in diesem Jahr gab es das zweite Album „Fass zum Teufel“. Sie selbst betiteln ihre Musik als „Prost Mittelalter Party Rock“ und genau das gibt es auch.

 

Mix und Master stammen von Thomas Heimann-Trosien von Turnstyle Mastering, der Produzent von Schandmaul & D‘Artagnan; ehem. Saltatio Mortis, Feuerschwanz & In Extremo.

 


Der Opener, eine beinahe klassisch-mittelalterliche Ouvertüre mit gereimter Spracheinlage, lässt zunächst einmal nicht erahnen, was sich dem Hörer in den nächsten 12 Tracks offenbaren wird. Mit „Katzenjammer“ wird aber schnell klar: Ja, das ist Prost Mittelalter Party Rock und begeistert.

 

„Sang Weib und Wein“, mit eingängigem Refrain, lädt dann auch direkt zum Mitsingen ein. Und denkt man, der dritte Song „Auf den ersten Blick“ kommt etwas ruhiger daher, hat man sich schnell getäuscht.

 

„Fluch und Segen“ ballert dann nicht ganz so daher, aber das tut der guten Laune keinen Abbruch. Hier ist der Gesang eher im Stil einer Erzählung, passt aber gut dazu.

 

Kurze Verschnaufpause mit dem zweiten Teil der „Gott und der Spielmann“ Geschichte leiten zu „Der Spielmann und die Losung“ über. Man kann bei diesem Song die Menge vor der Bühne schunkeln und singen sehen.

 

„Brennende Welt“ zeigt dann, dass Haggefugg eben nicht nur Party Rock spielt, sondern sich auch mit der Weltlage beschäftigt. Die weiteren Songs führen die gute Stimmung des Albums fort und ein Blick auf die Texte ist sowieso angeraten, denn ich spüre da auch kritische Untertöne. Erwähnt werden sollte noch „Kerbenschlag“, der beinahe als Ballade daherkommt … beinahe, denn die fast schon melancholische Stimmung wird gern durch schnelle Beats unterbrochen.

 

Alles in allem ein sehr gelungenes Album und ich bin gespannt, wie sich Haggefugg live anfühlen … leider sind sie aber nur in Luhmühlen auf dem MPS (Berlin wäre es gewesen).

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Haggefugg bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla