Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

Englischen Retro-Krimiserie nach den Grantchester Mysteries von James Runcie mit Robson Green und James Norton



Genre: Krimi, Polizeiserie, Drama
VÖ: 31.05.2019
Label: Edel Motion
Anzahl Folgen: 6x 45 Min
Laufzeit: ca. 270 min
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Juni 2019

 

 

 

Die Handlung spielt im Dorf Grantchester des Jahres 1953, das in der englischen Grafschaft Cambridgeshire liegt. Im Mittelpunkt steht das Leben des Vikars Sidney Chambers, der neben seiner Tätigkeit als Geistlicher auch als Hobby-Detektiv arbeitet. Gemeinsam mit dem örtlichen Polizeikommissar Geordie Keating stellt er Ermittlungen über den mysteriösen Tod eines seiner Gemeindemitglieder an. Sidney ist ein großer, gutaussehender Mann, der eher zurückhaltend ist und eine romantische Ader hat. Geordie hingegen wäre gerne ein paar Zentimeter größer und läuft mit abgewetzten Schuhen und ungekämmten Haaren herum. Im Laufe der Zeit entwickeln die ungleichen Partner eine wahre Freundschaft.

 

Grandchester ist eine wunderbare Serie, die ein exzellentes Retro-Feeling versprüht. Im Mittelpunkt des Geschehens stehen der Geistliche Sidney Chambers, der sich sehr zum Missfallen seiner Haushälterin immer wieder als Hobby-Detektiv versucht, und der Polizeikommissar Geordie Keating, der etwas ruppig rüberkommt, aber trotzdem auf seine Art unglaublich charmant wirkt. Diese beiden Hauptcharaktere ergänzen sich wunderbar, und zusammen sind sie fast unschlagbar.

 

 

 

 

 

 

 


Alle 6 Fälle werden spannend erzählt und gespielt, und es kommt zu keinen Zeitpunkt Langeweile auf. Gefesselt von den Geschichten und Story`s könnte man alle Folgen in einem weg ansehen. Sehr schön ist auch die Einführung, es wird einem kein bestehendes Ermittlerduo präsentiert, sondern der Zuschauer ist bei der Kennenlern-Geschichte der beiden dabei.

 

Vikar Sidney Chambers wird von James Norton hervorragend gespielt, und man nimmt ihm sofort den Geistlichen mit seinen sämtlichen Schwächen ab. Ein Mann, der soviel Gefühl in sich hat, aber auch genauso viele Fehler, (Frauen, Alkohol, etc.) die die Figur aber unglaublich identisch und sympathisch machen. Geordie Keating – gespielt von Robson Green, ist genauso, wie man sich einen Kriminalisten in den 50iger Jahren vorstellt.

 

Erwähnenswert sind auch die beiden Nebenrollen. Zum einen wäre da Haushälterin Mrs. Maguire (Tessa Peake-Jones), die sehr resolut ist, und dem Vikar des Öfteren den Kopf wäscht, und der homosexuelle Jung-Vikar Leonard Finch (Al Weaver), der es in diesen frühen Jahren mit seiner sexuellen Gesinnung nicht gerade leicht hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

Wer schon bei dem „jungen Inspektor Morse“ begeistert war, der wird Grantchester lieben! Denn gerade die Konstellation Geistlicher und Kriminalbeamter, die beide nicht verschiedener sein könnten, gibt der Ganzen einen besonderen Kick.

 

 

 

Die einzelnen Episoden:
01. Detektiv im Auftrag Gottes
02. Die beste Gesellschaft
03. Der (aller)letzte Wille
04. Mann und Frau und Mann
05. Reue und Rache
06. Wege aus dem Schatten

.


Wissenswert: Grantchester war nicht nur Sehnsuchtsmotiv des laut W. B. Yates und Virginia Woolfe einstmals schönsten Mannes Englands, sondern der Titel einer neuen britischen Krimiserie, die mit annähernd 7,7 Millionen Zuschauern einen sensationellen Serienstart im Vereinigten Königreich hinlegte. Mittlerweile wurde bereits Staffel 4 bei ITV ausgestrahlt und kann nach wie vor durchschnittlich 6 - 6,5 Millionen Krimifans vor die Bildschirme locken. Die Handlung spielt 1953 im kleinen Ort Grantchester in der englischen Grafschaft Cambridgeshire. (Quelle Glücksstern)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla