Das Fortleben - Live On -Stage"|
Am 21.10.2017 - Halloweenparty mit Konzert (Das Fortleben)
Festivals
Festivals
Mit 40 Bands, 5 Venues, Shows, Art, Workshops, Readings & Mystic Halloween Market
13. bis 14.10.2017


Regie: Lamberto Bava
Genre: Fantasy, Märchen
Format: DVD
Originaltitel: La Principessa e il povero
Filmlänge: 180 Min.
Produktionsjahr: 1997
Herstellungsland: Deutschland / Italien
Erscheinungsdatum: 07.10.2016
Label: Studio 100 

 

 

Um seinem bösartigen Bruder nicht den Thron überlassen zu müssen, benötigt König Hamil unbedingt einen Thronfolger. Da seine Frau jedoch keine Kinder bekommen kann macht sich der verzweifelte König auf den mächtigen Magier Epos um Hilfe zu bitten. Dessen junger Gehilfe mischt sich jedoch ein und braut Hamil den Zaubertrank zum Glück. Epos, erbost über die Eigeninitiative seines jungen Zöglings, versucht mit allen Mitteln den kleinen Thronfolger zu töten. Gamesh, der junge Magier eilt dem kleinen Prinzen Ademaro zu Hilfe und versteckt ihn im Dorf wo er bei einer Bauernfamilie mit deren gleichaltrigen Sohn Leonardo aufwächst. Um den Verlust des Thronfolgers zu verdecken und den Thron nicht an seinen Bruder zu verlieren, adoptiert Hamil die uneheliche Tochter seiner Dienstmagd und präsentiert sie dem Volk als zukünftige Königin.


Es entsteht ein munteres Tauziehen zwischen Epos und Gamesh und der Zukunft des Königreichs...

 

 

Bereits im Jahre 1997 entstand der Zweiteiler „Die falsche Prinzessin“, und lief erstmalig 1999. Nachdem Prinzessin Fantaghiro ein solcher Erfolgsknüller war, versuchte man mit der Falschen Prinzessin an diesen Erfolg anzuknüpfen, doch so ganz konnte man die hohe Messlatte nicht halten. Inhaltlich geht es auch in diesem Streifen um Königshäuser, Thronfolger, Magie und natürlich um die Liebe.

 

Durch die in dem Film angesiedelte märchenangehauchte Atmosphäre, viele magische Einlagen und einer guten Eingängigkeit fühlt man sich ein wenig zu Prinzessin Fantaghiro zurückversetzt, und auch die mystische Stimmung, die der Film versprüht versteht es zu faszinieren. Allerding ist die Handlung der Films nicht so ergreifend und treibend wie der Vorgänger. Im zweiten Teil kommt noch einmal mehr Stimmung auf, und mit gutem Tempo überschlagen sich die Ereignisse.

 

Mehr ein klassisches Märchen, als in die Fantasy-Riege einzuordnen. Die „Falsche Prinzessin“ ist zum größten Teil spannend erzählt. Kostüme und Effekte lassen zwar befürchten, dass sie von dem Dachboden eines stillgelegten Theaters stammen, trotzdem oder vielleicht genau deshalb macht der Film sehr viel Spaß, erinnert aber vielleicht mehr an eine Theater-Inszenierung als es den Machern lieb ist. Trotz allem ist auch dieser Film gut gemacht und für einen kuscheligen Familiennachmittag geeignet und bringt mit Sicherheit Kinderaugen zu Strahlen.

 

 

 

 

 

 

Schauspieler/Sprecher:
Anna Falchi
Lorenzo Crespi
Nicholas Rogers
Mathieu Carrière
Thomas Kretschmann
Jana Hubinská
Max von Sydow
Simone Ascani

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla