Festivals
Festivals

"Lebendige und doch düsteren Growls"

 


 

 

 

Bereits am 19.03.2016 veröffentlichten DEAD EYED SLEEPER ihr neuestes Album Gomorrh und bietet einzigartig komplex düsteren, rohen und feinsten Death Metal. Das Album wurde von Jens Siefert im RAMA Studio in Mannheim (The Hirsch Effekt, Ahab, Fjørt & viele mehr) aufgenommen und produziert. 

 

Lange hatte man sich Zeit gelassen, denn die letzte Veröffentlichung liegt nun schon so um die fünf Jahre zurück, und nun melden sich die wackeren Musiker mit einem Lebenszeichen zurück, das die Fans wohl aus den Socken hauen dürfte. Das Warten hat sich gelohnt. Da muss man sich nicht „warm-hören“ denn man ist gleich beim ersten Song mitten drin. Mit unbändig lebendigen und doch so düsteren Growls von Sänger Sam und den gewaltigen Klängen vom Rest der Truppe entsteht ein Klangbild, das die Füße in Bewegung setzt und die Köpfe wackeln lässt. 

 

Da wird keine Zeit mit einem einleitenden Intro verschwendet, sondern man wagt der Direkteinstieg mit „Menschheit“ – einem Stück, das sofort fetzt und zeigt, was die Jungs drauf haben. Sehr positiv empfinde ich, dass die Band mit dem Wechselbad der Gangarten spielt, und macht damit jeden einzelnen Song ein Stück weit einzigartig und auch abgefahren. 

 

Leichte Dom Metal Anleihen unterstreichen noch das ganze Gesamtbild, und heraus kommt eine klasse EP, mit unsagbar geiler Mugge, so dass man tatsächlich ein wenig enttäuscht ist, das der ganze Spuck nach 5 Stücken und ca. 30 Minuten schon wieder zu Ende ist. Doch die Vorfreude ist die schönste Freude, und so freuen wir uns auf mehr! Ein verdammt guter Wiedereinstieg nach so vielen Jahren Abstinenz. 

 

 

 

 

 

 

Band: Dead Eyed Sleeper

Album: Gomorrh

VÖ: 19.03.2016

Label: Eigenproduktion

 

Tracklist: 

Menschheit

Der Krieg

Winterdämmerung

Grodek

Erinnerung

 

Dead Eyed Sleeper bei Facebook  

 

 

 

(by BibiblackWidow)

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla