Festivals
Festivals

"Die Mädels machen Spaß"

 


 

 

 

Schwedischer weiblicher Punk Rock – das geht? Ja, es geht! Davon abgesehen, das mich der Bandname (der im schwedischen sicher eine tiefgreifende Bedeutung hat) zum Grinsen bringt, und das die Sprache ein wenig ungewohnt klingt, muss ich ohne Neid zugeben, die Weibsen machen Spaß! 

 

„Inuti Finns Utopi“ ist das erste wirkliche Studioalbum der sympathischen Truppe. Das ganze wurde am 29.4.2016 unter dem Label Cramada veröffentlicht. Und irgendwie kommt mir beim Hören immer wieder der Gedanke an Pipi Langstrumpf, wieso auch immer. Und wenn man sich erst einmal an den weiblichen Punkgesang gewöhnt hat, klingt das alles nicht mehr ungewöhnlich, sondern sehr interessant. Man muss sich eben darauf einlassen können. 

 

Da ich des schwedischen Wortes nicht mächtig bin, werde ich nun auch keine Texte auseinanderlegen, sondern nur einfach Musik und stimme in mich einfließen lassen.  Die immer wieder ins leicht quietschende gezogene Stimme von Frontfrau Anna Sjöstrand wird allerdings die Gemüter spalten. Und wieder kommt mir die Pipi in den Sinn, könnte irgendwie auch eine CD von Ihr sein, was überhaupt nicht abwertend gemeint ist, denn die Dame ist ja nun mal Kult bei uns. 

 

Das Genre haben sie nicht neu erfunden, sondern eben einfach Männlein durch Weiblein ersetzt, und doch sie machen Spaß und das ist das wichtigste, das man Spaß an der Musik hat. 

 

 

Band: Körsbärsfettera

VÖ: 29.04.2016

Label: Cramada

 

 

Körsbärsfettera bei Facebook 

 

 

 

(by BibiBlackwidow)

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla