Festivals
Festivals

Japanischen Fantasy- und Mythen-Themen

 


 

 

 

Band: Balflare 

VÖ: 20.05.2016

Genre: Melodic-Speed-Metal 

Label: Fastball-Music 

Geschrieben von: BibiBlackWidow

 

 

In Japan werden Balflare als eine der bekanntesten Melodic Speed Metal Bands gehandelt, und veröffentlichten am 20.5.2016 Ihr mittlerweile viertes Album. Ich selbst hatte bis Dato noch nichts von den Jungs gehört, was sich nun schlagartig ändern soll. Ein wenig verwirrt es mich, dass es das Album schon einmal 2012 gab, und dieses nun noch einmal über Fastball-Music veröffentlicht wurde. 

 

Und was ich höre, klingt gut, unaufdringlicher Melodic- Metal, der besonders durch die eingängigen und langanhaltenden Melodien besticht, die jedoch keinesfalls langwierig wirken, sondern die Ohren tatsächlich verwöhnen. Geprägt wird das noch zusätzlich durch die Stimme von Sänger Eijin. Doch tatsächlich meint man, das alles irgendwie, irgendwo schon einmal gehört zu haben. Laut beiliegenden Informationen sehen die Japaner die Finnen „Stradivarius“ als Ihre persönliche prägende Band an, doch ein wenig mehr Balflare und ein bisschen weniger Stradivarius hätte den Songs gut zu Gesicht gestanden. 

 

Das musikalische Konzept ist geprägt von klassischen japanischen Fantasy- und Mythen-Themen, die sich unter anderem in den Lyrics und auf dem Cover-Artwork festmachen lassen. Das Genre selbst haben die Japaner nicht neu erfunden, und es schleicht sich immer wieder der leise Eindruck ein, dies alles schon mal gehört zu haben, ein. Und tatsächlich erinnert vieles immer wieder an frühere Alben der schon oben genannter Band.

 

Was an und für sich nicht weiter schlimm ist, wenn man es schafft, ein wenig frischen Wind in die Songs mit rein zu nehmen, doch der erhoffte Sturm ist leider nur ein lauer Wind. Wie schon erwähnt, die CD ist gut zu hören, aber es fehlt eben noch ein wenig Eigenständigkeit, ein wenig eigener Charme und die Balance. 

 

Sollte die Truppe dies in der Griff bekommen, kann man sich auf kommende Veröffentlichungen freuen. Ich würde es mir jedenfalls wünschen. 

Wer darüber hinweg sehen kann, wird den einen oder anderen Ohrwurm auf der CD finden und seine Freude daran haben. Wer allerdings etwas neues unverbrauchtes sucht, ist bei Balflare falsch. 

 

Anspiel-Tipp: 'Before The Dawn', 'Unite' und 'From The Edge Of Time'

 

 

 

 

 

 

Tracklist:

Koiranilma (Instrumental) 

Before The Dawn 

Sate The Heart 

Lost 

Unite

Crave In The Dark

I'm Your Shadow

Rain's Realm (Instrumental)

Downpour

Syzygy

From The Edge Of Time

In The End Of Journey

Joomla templates by a4joomla