Festivals
Festivals


 

 

 

Redakteur: Roman Golub

Stoneman sind Mikki Chixx (Vocals), Rico H (Drums), Dee (Bass) und Ypsilon (Gitarre). Mikki Chixx und RH standen in einem Interview Rede und Antwort.

 

 

 

 

Wie lange habt ihr am neuen Album gearbeitet? Wie ist die Entstehungsgeschichte von Geil und elektrisch? Welcher Gedanke steckt hinter dem Album „Geil und elektrisch“? Es geht ja viel um Lust, vielleicht auch um etwas Frust („Ich geh fremd, weil ich dich nicht mehr sehen kann“) und zwischenmenschliche Paarbeziehungen. Der Titel des Albums scheint Programm zu sein. Wie viel Lust-Anteil seht ihr in eurem neuen Longplayer?

 

Mikki Chixx: Sex ist immer ein Thema bei Stoneman. Ich denke es ist die treibende Kraft, warum es nicht nur unsere Band, sondern auch die ganze Menschheit gibt. Was ist denn bitte wichtiger als Fortpflanzung (lacht)?! Grundsätztlich soll Musik Spass machen, das ist und war immer unsere Intuition. Klar, wir haben auch ein paar sozialkritische Nummern. Das gehört für uns einfach dazu. Wir sind nicht einverstanden mit vielem was momentan abgeht, da lassen wir unserem Unmut freien Lauf.

 

 

 

Wie legt ihr die Reihenfolge der Songs auf dem Album fest?

 

RH: da kann ich echt 200% auf Mikki zählen. Wenn ich die Rpugh Mixes fertig auf dem Tisch liegen habe, generiert Mikki die Reihenfolge und ich bin zu 99% happy damit..also alles gut!

 

 

 

Gab es eventuell schon kritische Töne, was das Video und den Song Dein General betrifft? Welchen Entstehungshintergrund hat der Track?

 

Mikki Chixx: (lacht) DEIN GENERAL wurde nach weniger als 24 Stunden gesperrt. Die Moralapostel und Nichts-Versteher scheinen in STONEMAN deren Feind gefunden zu haben. Aber das lässt uns kalt…EISKALT!

 

 

 

Ist Tiefschwarz ein Bekenntnis zur „schwarzen Szene oder Musik“? Laßt ihr eure Musik gerne kategorisieren?

 

RH: Ja und Nein! Die Grundidee war tatsächlich ein Bekenntnis und ein DANKE an die Szene, die uns trägt…Und trotzdem mögen wir es nicht, wenn man Bands zu fest kategorisiert …wenn man einen Ohrwurm schreibt, ist es gleich zu poppig und kommerz , wenns zu fest ballert spricht man von Blackmetal….aber klar Leute brauchen Schubladen!

 

 

 

 (Foto: Matteo Fabiani)

 

 

 

Ich habe euch beim Konzert in Bochum als Zuschauer gesehen und war begeistert. Wie habt ihr den Gig erlebt? Wie wichtig ist es euch, dass die Leute zu eurer Musik tanzen und abgehen?

 

Mikki Chixx: Danke schön für das Kompliment und danke, dass Du gekommen bist. Es gibt für STONEMAN nichts schöneres als auf der Bühne zu stehen und das zu machen, weshalb wir Musiker geworden sind: Mit Fans und Freunden eben genau das zu feiern und Spass zu haben, um das was es ausschließlich geht, um Musik!

 

 

 

Was ist der Unterschied zwischen der ersten öffentlichen Aufführung der Songs im Vergleich zu den folgenden Konzerten? Seid ihr da aufgeregter bzw. ist das Lampenfieber höher als sonst?

 

Mikki Chixx: Der größte Unterschied ist von der ersten zur letzten Tourshow ist nicht etwa die Nervosität sondern eher das tägliche Altern auf Tour. Zu beginn fühlt man sich wie ein junges Reh, bei der letzten Tour-Show als wäre man bereits im Sarg. Auf der lässt Dich jeder einzelne Tag um 5 Jahre altern (lacht).

 

 

 

Nach welchen Kriterien strukturiert ihr die Playlist auf euren Konzerten?

 

Mikki Chixx: Wir versuchen unsere Fans auf eine Reise mitzunehmen. Zusammen abgehen, die Energie spüren. Zusammen Spaß haben, lachen und weinen…und wenn es Zeit für stillere Töne wird, die Stille zusammen genießen.

 

 

 

Was bedeuten euch eure Fans?

 

RH: ALLES! Klar ohne unsere Fans gibt es die Band nicht…

 

 

 

Wo ist der Bezug des Covers, das sehr blutig aussieht, zum Album?

 

Mikki Chixx: Das Album hätte wohl eher “Blutgeil und Elektrisch” heißen sollen (lacht). Nein im Ernst, Rico und ich hatten Bock darauf dieses Klischee zu bedienen. Punkt.

 

 

 

Wie seid ihr zu Massacre Records gekommen?

 

Mikki Chixx: Wir wollen seit Jahren mit diesen Partnern zusammenarbeiten und nun hat es endlich geklappt. Wir sind sehr glücklich nun dort untergekommen zu sein. Das Label aber auch der Vertrieb “Soulfood” machen einen riesen Job!

 

 

 

Wollt ihr zum Schluß noch etwas sagen?

 

Mikki Chixx: Kauft das neue Album, lernt die Songs auswendig und feiert sobald die neuen Live-Termine stehen mit uns ab!

 

 

 

Danke für das Interview

 

 

 

 

(Foto:Chris Marogg)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla