Festivals
Festivals



Genre: Lustiges /Freundschaft / Grusel / Abenteuer
Kategorie: Hörspiel
VÖ: 04.05.2018
Label: EUROPA
FSK: ab 3 Jahre
Geschrieben von Sonja
Ausgabe Juli 2018

 

 

Wer hätte es gedacht, Der Kleine Hui Buh geht nun schon in die 8 Runde. Die liebvoll verspukten Geschichten wurden eigens für die kleinsten Zuhörer ab 3 Jahren erdacht. In bislang 7 Doppelfolgen zeigte sich der kleine Tolpatsch von seiner sympathischen Seite und eroberte die Herzen von Kindern und Eltern gleichermaßen. Auch in Folge 8 darf man sich auf zwei humorvolle und lehrreiche Abenteuer freuen.

 

Klappentext:

Der verlorene Schlüssel
Timmys Schlüssel sind in einen Gully gefallen. Dann parkt auch noch ein Auto auf dem Gully und er kommt nicht mehr an den Schlüssel ran. Wie gut, dass in diesem Augenblick Hui Buh und die kleine Hexe Hedda Hex vorbeikommen. Denn für ein Gespenst von Hui Buhs Güteklasse ist ein Schwebespuk natürlich eine einfache Übung. Hui Buh spukt das Auto mitten auf die Straße und den Schlüssel aus dem Gully. Doch dadurch entsteht ein furchtbares Verkehrschaos. Wie können sie das wieder auflösen?

 

Die geistreiche Geisterbahn

Der Rummel ist in Dorf Burgeck, und auch die kleine Hexe Hedda Hex und das Gespenst Hui Buh sind schon ganz gespannt. Als Hui Buh aus Versehen einen Stromausfall verursacht, trifft dieser ausgerechnet die Geisterbahn, die den Eltern der kleinen Lynn gehört. Dabei sieht es für die traditionelle Bahn sowieso schon schlecht aus. Den meisten Besuchern ist sie zu langweilig. Da bleibt nur eines: Hui Buh und Hedda Hex greifen mit viel Fantasie und geisterhaften Gruselideen ein! Und lösen nicht nur das Geisterbahnproblem sondern auch einen lange währenden Streit.

 

 

Kindgerecht aufgearbeitet und mit viel Humor gespickt wird in Der verlorene Schlüssel aufgezeigt, dass ein Problem lösen, weitere Probleme nach sich ziehen kann. Hier ist die ganze Kreativität der beiden Hauptakteure gefragt.
Auch Die geistreiche Geisterbahn präsentiert sich mit einem ernsthaften Hintergrund, der sich aber mit vereinten Kräften lösen lässt. Damit beweist Der kleine Hui Buh abermals, dass er nicht einfach nur ein kurzweiliges und unterhaltsames Hörspiel ist sondern auch kindlich verpackt eine Botschaft an die kleinen Zuhörer vermittelt.

 

Man kann den Autoren nur dazu gratulieren, wie sie ihren Erziehungsauftrag humorig verpacken ohne dabei mit erhobenen Zeigefinger zu erscheinen. Tolpatsch Hui Buh kann man keine Katastrophe krumm nehmen. Mit viel Geschick und Einfallsreichtum löst er jedes Problem. Statt gruselig sind das kleine Gespenst und seine Freundin große Sympathieträger mit denen sich die Kleinsten gut identifizieren können. Selbst als erwachsener Zuhörer kann man noch etwas aus den Geschichten lernen. Wenn man seinen eigenen kleinen Tolpatsch zu Hause hat, sieht man seine selbstgemachten Katastrophen vielleicht ein wenig wohlwollender, weil sie genau so ungewollt sind, wie die vom Kleinen Hui Buh und Hedda Hex.

 

Absolut sympathische Hörspielreihe, die hoffentlich noch viele Fortsetzungen finden wird. Sie weckt die Kreativität und das Verständnis füreinander bei Jung und Alt gleichermaßen.

 

 

 

 


Sprecher:
Erzähler: Marius Clarén
Hui Buh: Stefan Krause
Hedda Hex: Cathlen Gawlich
Frederik: Bert Franzke
Ole:: Joseph Krämer
Timmy: Cornelius Beck
Polizist: Sebastian Kaufmane
Lynn: Jakoba Nickau
Alex: Tim Daxelhofer
Mimi: Flora Herrligkoffer
sowie: Thomas Balou Martin, Nico Tech Mario Hassert, Jana Kozewa, Mara Kim, Larissa Koch, Arne Fuhrmann, Sabine Arnhold, Heide Domanowski und Jürgen Wolters

 

Hier geht es zur Europa Kinderwelt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla