Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

Ein tolles Album!



Artist: Burning Alms
VÖ: 17.05.2019
Genre: Pop/ Rock
Label: Geenger Records
Geschrieben von Roman Golub
Ausgabe Juni 2019

 

 

 


Am 17.05.2019 erschien mit „Afternoon Sass“ das zweite Album von den Burning Alms über Geenger Records. Im Jahre 2014 wurde ihr Debutalbum „In Sequence“ releast. „Afternoon Sass“ sei eine Fortsetzung von „In Sequence“. Thomas Whitfield, Sebastian Lenton und John Biggs sind die Bandmitglieder.


Mit dem Opener „Cape Palms“ beginnt das Ganze schön ruhig. In „Every City“peitschen die Drums den Song nach vorne „List of things“ ist schön rhythmisch.


Die Lyrics beinhalten einfache Dinge des Lebens, chillige Texte, niveauvolle Ausdrucksformen, Alltagsgedanken, sowie Geschehnisse des täglichen Lebens. Exemplarisch dienen hier Zitate aus den ersten drei Titeln des Albums: „There is beauty in the slowness of day“ („Cape Palms“), „Every city has a heartbeat and every angle has a page“ („Every City“), „Feels good to know the things you' ll never know“ („List of things“). In „OST“ geht es u. a. um das Schauen eines Filmes.


„Everyone You Know“ handelt auch von Einstellungen zum Leben. „There' s a lifestyle one that we can' t change“. Es dreht sich um Gedanken machen oder sich davon frei zu machen. „Take apart every word they say/ A stronger chance of keeping thoughts away“ Der Titelsong „Afternoon Sass“ ragt in diesem Release besonders heraus, sowohl textlich, inhaltlich als auch musikalisch. Es ist auch das längste Lied auf dem Longplayer. Es ist mit sehr ruhigen Gitarrenparts bestückt.


„Barnicle“ ist ein gutes Instrumentalstück. Gitarre, Drums und Bläser verleihen dem Titel einen besonderen Glanz. Trotz alledem wirkt es im positivem Sinne wie ein Break-Out und eine Pause im Album um dann mit den letzten beiden Songs wieder angenehm chillig durchzustarten.


Bemerkenswert ist bei diesem Album die lyrische Sprache. Ich möchte behaupten, dass Burning Alms manchmal im gewissen Sinne ihre Texte verschlüsseln. So heißt es im Song „Afternoon Sass“: „Ignite A50 pleased to see it go/ Survived like empty air strikes“


Ich möchte den Longplayer als Pop-/Rock-Stück einordnen. Neun relativ chillige Songs werden dargeboten und lassen sich auch als Lounge-Songs bezeichnen. „Afternoon Sass“ bietet ein abgerundetes und stimmiges Paket von neun Titeln, die es sich anzuhören lohnt. Textlich stehen hier die Burning Alms dem Ganzen um nichts nah.


Mit dem Einsatz der Gitarre und Akustikgitarre, so wie Burning Alms es machen, wird eine gewisse Ruhe ausgestrahlt. Es werden damit jazz-ähnliche Anteile ins Spiel gebracht. Mit einfachen musikalischen Mitteln liefern die Burning Alms ein tolles Ergebnis. Das Album ist angereichert mit anspruchsvollen Lyrics, man wird dadurch zum genauen Zuhören inspiriert. Der Silberling fasziniert in ganzer Linie. Ein tolles Album!!!

 

 

 

 


Tracklist:

01 Cape Palms
02 Every City
03 List of things
04 Beast Quotations
05 OST
06 Everyone you know
07 Barnicle
08 Afternoon Sass
09 Hack

 


Burning Alms bei Facebook

Burning Alms im Web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla