Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019

Avantasia und Co. sollten sich warm anziehen, denn jetzt kommen Ghostreaper!


Artist: Ghostreaper
Genre: Hard Rock / Metal
Label: Pride & Joy Music
VÖ: 06.12.2019
Geschrieben von Bibi
Ausgabe November 2019

 

 

Treuen Voodoma-Fans ist der Name „Mikk Hollenberg“ natürlich kein unbekannter mehr. Der Gitarrist der Dark-Metal-Band begibt sich mit Ghostreaper auf andere Pfade, und überrascht mit einem fantastischen Album, das man getrost in der Dauerschleife laufen lassen kann.

 

Geschrieben und produziert wurde das komplette Album von Mikk. Für die gesangliche Ausrichtung hat er sich 10 internationale Sänger und Sängerinnen ins Boot geholt. Neben seinem Bandkollegen Michael Thionville von Voodoma, sind unter anderem auch Deibys Artigas (Venezuela), Sandra Bullet (Portugal), Eric Castiglia (Italy), Onur Kaplan (Turkey), Danny Kross (Algeria), Diane Lee (Switzerland), Laut Lindmae (Estonia), Jordy Noran (USA) und Evgen Zoidze (Ukraine) auf der 10 Song starken Scheibe vertreten.

 

Doch das ist noch nicht alles, denn zusätzlich hat Mikk Hollenberg weitere Gastmusiker aus den verschiedensten Ländern für dieses Album dazu geholt. Inhaltlich geht es um die Geschichte einer Bande von Outlaws zur Zeit des Wilden Westens. Dies alles sind besten Voraussetzungen für ein abwechslungsreiches Album, wenn dieses Konzept richtig umgesetzt ist.

 

„Sons Of The Gun” fungiert als Opener des Albums und entfacht Begeisterung. Die Stimme des Gassängers ist genial, und der dazugehörige Sound ist eingängig und hat ganz großes Potential zum Dauerschleifenrenner zu mutieren. „High Noon” beginnt ganz sanft und mit einer wunderbaren Stimme. Auch dieser Song ist sehr melodiös, und besticht durch seinen Charakter. Tatsächlich findet sich hier bereits ein weiteres Highlight, und wenn das so weiter geht, könnte dieses Album großartiges erreichen.

 

„Bad Moon Rising” hat nicht nur einen wunderbaren Sound, der sofort in die Gliedmaßen geht, sondern bekommt durch die teils durchdringende Stimme von Deibys Artigas einen ganz besonderen Charme, der sich konsequent durch den ganzen Song zieht.

 

 

„Desperados” beginnt ganz stilecht mit einem kleinen Intro, welches auch aus einem Western sein könnte, doch das bleibt nicht so, als die Klimperkisten der Musiker einsetzen geht es in eine ganz andere Richtung, und die heißt natürlich Metal. Onur Kaplan aus der Türkei darf hier seinen musikalischen Senf dazugeben, und dies tut der Mann mit einer Inbrunst ist der Stimme, die beachtenswert ist.

 


„Darkness Of Sin” ist eines wunderschönen Songs, der von Diane Lee und Michael Thionville gesanglich bereichert wird. Die leichte opernhafte Stimme von Diane und der dominante Gegenpart von Michael passen so perfekt zusammen, das man sich wünscht, öfters mal ein Duett von den beiden zu hören.


"Straight Out Of Hell" ist ein fantastisches Album, das man von Stil her ein wenig mit den Sachen von Avantasia vergleichen könnte, und doch ist es anders. Die musikalische Bandbreite ist grandios, und Ghostreaper muss sich nicht vor Bands wie eben Avantasia und Co. verstecken. Ich stelle einmal die Behauptung in den Raum, das man dieses Projekt von Mikk auf eine Stufe mit der eben genannten Band stellen sollte, denn dieses Album hat die gesamte Redaktion begeistert!

 

"Straight Out Of Hell" ist unser persönliches Highlight in der November-Ausgabe. Behaltet den 06.12.2019 im Auge und holt Euch dieses Album!

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist:

1. Sons Of The Gun
2. High Noon
3. Bad Moon Rising
4. Desperados
5. Snakes & Slaves
6. Black Widow
7. House Of Hell
8. Darkness Of Sin
9. Straight Out Of Hell
10. Farewell

 


Sänger/innen in alphabetischer Reihenfolge:


Deibys Artigas (Venezuela) - Leadvocals "Sons of the Gun", "Red Moon Rising"
Sandra Bullet (Portugal) - Leadvocals "Black Widow", "Snakes & Slaves"
Eric Castiglia (Italy) - Leadvocals "High Noon", "Sons of the Gun", "Farewell"
Onur Kaplan (Turkey) - Leadvocals " Desperados"
Danny Kross (Algeria) - Leadvocals "Snakes & Slaves"
Diane Lee (Switzerland) - Leadvocals "Darkness of Sin", "House of Hell"
Laut Lindmae (Estonia) - Leadvocals "House of Hell", "Snakes & Slaves"
Jordy Noran (USA) - Leadvocals "High Noon"
Michael Thionville (Germany) - Leadvocals "Darkness of Sin"
Evgen Zoidze (Ukraine) - Leadvocals "Straight out of Hell", "Snakes & Slaves"

 

 

 


Musiker:
Mikk Hollenberg - Guitars, Bass, Keys
Wolle Haitz - Drums, Percussions

 

 

 

 

 


 

Weitere Musiker:
Banjo: Session Guy (Spain)
Piano: ArtPiano (Ukraine)
Harmonica: Hector Alx (Venezuela)
Trumpet: Trumpetgroovez (USA)
Cello: Caro Teruel (Venezuela)
ghostreaper.de
facebook.com/ghostreaperband







Ghostreaper bei Facebook 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla