Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019


Artist: ST. KLEINKRIEG
Genre: Deutschrock
Label: Sireena Records
VÖ: 14.11.2019
Geschrieben von Fenria
Ausgabe Februar 2020

 

 

 

 


Was soll ich nun dazu sagen? Ich hol hier einfach mal etwas weiter aus. Musiker schreiben Songs. Vertonen selbige und entscheiden im Nachhinein zusammen mit Label, Produzenten und anderen Herrschaften ob dieses Liedgut den auch so Massentauglich ist, das es auf Tonträger erscheinen darf.

 

So kommt es das bei beinah jedem Musiker ob nun Namenhaft oder Unbekannt teilweise echte Perlen einfach so in dunklen verstaubten Zigarrenkisten verschwinden. Manche dieser Perlen hat dann das Glück, und dies trifft meist gerade bei den Namenhaften Musikern zu, das Geldgeile Herren und Damen nach dem der Musiker seine letzte Reise antritt diese Perlen ausgraben um noch einmal mit dem Nachlass abzukassieren. Das meiste von diesem Material aber wird Abgelehnt und erblickt nie das Licht der Welt.


Anders aber bei diesem Herrn hier. So empfand Stefan Kleinkrieg seines Zeichens Gründer und Gitarrist der legendären EXTRABREIT, das auch wenn diese Songs nicht dem Standard entsprechen, und aus welchen Gründen nun auch immer von wem auch immer abgelehnt wurden, sehr wohl eine Daseinsberechtigung haben. So hat er mit Unterstützung von Freunden und Kollegen in aufwendiger Kleinarbeit diese Perlen in ein technisch hörbares Gewand gekleidet und veröffentlicht hier Songs, die eigentlich Abgelehnt wurden, noch zu Lebzeiten und beschenkt somit den werten Fan und sich selbst mit 23, in Worten Dreiundzwanzig, so noch nie veröffentlichten Songs.


Das Material selbst ist eine wunderschöne Mischung aus dem was St. Kleinkrieg ausmacht. So findet man Songs, die sich Problemlos in das Liedgut von EXTRABREIT hätte einfügen können, aber auch Songs ala St. Kleinkrieg auf Solopfaden. Hier ist alles vertreten was man an diesem Musiker schätzt oder gar liebt.

 

Deutschrock mit Sinn und Verstand. Mit mächtig Beat oder auch mal mit verdammt viel Gefühl. So hört der eine oder andere gar den Hang des Herrn zum Country heraus (u.a. Montana Kid), oder entdeckt leicht anleihen an die guten alten Motörhead/Girlschool (Wer wird denn Weinen?)
Unlängst sagte Stefan zu mir er ist sehr darauf gespannt ist, was ich von diesem, wie er es selbst nennt unüblichen Studiowerk, halte.


Nun Stefan, ich halte dieses Werk weder Unüblich noch Unnötig. Ganz im Gegenteil frage ich mich warum zur Hölle werden solche Songs bloß abgelehnt? Schön das du dich an Sie erinnert hast und uns dem werten Hörer und Fan dieses Geschenk bescherst. Auch wenn du deine Erben nun um Ihren Ruhm bringst, ist Abgelehnt hiermit amtlich Anerkannt.

 

 

 

 

 

 

 

 


Tracklist:

1.Wir werden wieder siegen
2.Montana Kid
3.Beim ersten Mal
4.Keine Garantien
5.Viktoria
6.Es war einmal in Palma
7.Regentage
8.Nicht getroffen – Schnaps gesoffen
9.Wer wird den weinen?
10.Zuhause ist es am schönsten
11.Du hast gelogen
12.Wie war Ihr Leben
13.Uncool
14.Fürst der Finsternis
15.Mama sag mir bitte…!
16.Der Sandmann
17.Diese Welt
18.Viel zu kalt
19.Sag wo bist Du
20.Kronleuchter
21.Schade, das ich dich nicht leiden kann
22.Die Zukunft liegt im Dunkel
23.Roxy Mandingo

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla