Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019



Artist: Schlagwetter
VÖ: 24.04.2020
Genre: NDH
Label: Timezone
Geschrieben von Roman Golub
Ausgabe Juni 2020

 

 

 

Am 24.04.2020 erschien über Timezone das bombastische Album „Bis in den Tod“ von Schlagwetter. Es ist gespickt mit zehn atemberaubenden Tracks. Dabei ist auch ein gutes Cover von Joachim Witts „Der goldene Reiter“ vertreten. Bester NDH-Sound wird hier zum Besten gegeben. Was Schlagwetter hier abliefern haut einen einfach von den Stühlen.

 


Das Intro „Wieder da“ ist scheinbar eine Schilderung des Selbstverständnisses von Schlagwetter, so wie sie sich im Album präsentieren. „Wir teilen unser Seelenleid/ Gemeinsam durch den Strom der Zeit“. Es führt gut in die musikalische Reise des Albums ein.

 


In „Ich brenne auf“ geht es um Seelenkonflikte, die auch mit einem explosiven Sound dargestellt werden. Es kracht dabei gewaltig. „In mir brennt das Feuer, in der Seele, herrscht Krieg“ Ebenso geht es in „Melodie des Todes“ thematisch tief dunkel daher. „Ich bin der Herr des Hasses/ Der Henker eurer Zeit/ Bestrafe eure Sünden, in alle Ewigkeit“

 


„Meine Welt zerbricht“ ist von Traurigkeit geprägt. Der Track ist ein wenig ruhiger gestaltet als die anderen Titel des Albums, thematisch geht es allerdings um das gleiche Themenspektrum. Der Song handelt von dem Untergang der persönlichen Welt. „Meine Welt zerbricht/ Und alles, was ich jemals geliebt hab'/ Wird still ohne dich“

 


„Dämon“ handelt von mentalen Konflikten, in denen es um Sünden und Seelenleiden geht. Textlich wird dieses bedacht umgesetzt. Der Song ist im mittleren Tempo ausgelegt, so dass die Szenerie der Konflikte gut vorgetragen wird. Anders formuliert: So kann das Ganze anschaulich betrachtet werden, weil keine Hektik herrscht, die den Blick auf die Dinge versperrt. Ich bin das Schwarz deiner Seele/ Nur dein Kopf lässt mich leben“

 


In „Bis in den Tod“ geht es um eine emotionale Beziehung, die bis quasi in den Tod geht. „Bis in den Tod, bleib' ich dir verbunden“ „Zeugen unseres Untergangs“ ist auch schnell und expressiv. Der Tod wird auch hier inhaltlich angerissen. „Unser Leben ist ein Drahtseilakt/ Und unter unseren Sünden grinst der Tod“.

 


„Bis in den Tod“ ist ein sehr gutes Album Hier wird ein Blick in gefühlvolle Welten ermöglicht. Das Themenspektrum des Longplayers ist sehr in der emotionalen Schilderung angelegt. Es geht viel um das Leben, den Tod und die Seele. Bass, Drums und Gitarre hämmern hier ihre Parts einfach nur eindringlich ab. Die Vocals von Kevin Spiegel sind besonders hervorzuheben. Er akzentuiert sehr gut die verschiedenen thematischen Aspekte. Der Stimmgesang wird besonders gut betont herübergebracht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist:

01 Wieder da
02 Ich brenne auf
03 Melodie des Todes
04 Das Kind
05 Meine Welt zerbricht
06 Dämon
07 Der goldene Reiter
08 Bis in den Tod
09 Brich dein Schweigen
10 Zeugen unseres Untergangs

 


Schlagwetter bei Facebook


Schlagwetter im Web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Joomla templates by a4joomla