Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019


Artist: Velvet Ocean
VÖ: 28.05.2020
Label: Warner Music Finland
Genre: Alternative Melodic Metal
Geschrieben von Julia
Ausgabe August 2020

 

 

 

Die Nordfinnen von Velvet Ocean gründeten sich schon vor ein paar Jahren. Eigentlich als Co-Writer Projekt von Sängerin Riitu Ronkainen und Gitarrist Jake Ronkainen ins Leben gerufen. Schnell entwickelte sich allerdings ein Studio Projekt und 5 weitere Mitglieder stießen zu dem Duo dazu. „We believe that Music is a connection between one´s emotions and the outside world and that´s why our songs tell stories about things that have been going on in oure personal lives“

 

 

Die Musik von Velvet Ocean wird inspiriert von allen Musik Richtungen die die Mitglieder hören. Einflüsse außerhalb der Genres des Metalls finden ihren Platz in den Werken der Band.

 

 

„Ist so hard“ ist der Opener des Debütalbums der Finnen und direkt hört man die Kreativität der band. Die Mischung aus Metall und den integrierten Pop Elementen. Und die Übergänge zwischen den unterschiedlichen Genres sind richtig gut gelungen. Es entsteht eine Einheit als wenn es schon immer so gewesen wäre.

 

 

In dem Song „Butterfly kommt das Cello besonders zum Einsatz wodurch ein intensiver spannungsbogen entsteht. „Salvation“ bildet durch seine melancholische Stimmung die er verbreitet einen würdevollen Abschluss für dieses Debütalbum.

 

 

Es klingt als wenn sie nie für etwas Anderes gelebt hätten als dafür uns dieses Album präsentieren zu können. Man hört wieviel Herzblut und Energie in die Songs geflossen sind.

 

 

Ein wunderschönes Werk, wo sich das hören definitiv lohnt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist
1. It’s So Hard
2. Tonight
3. Requiem
4. Butterfly
5. Truth Or Illusion
6. Elysian Fields
7. Broken
8. Innocent Eyes
9. Lullaby
10. Salvation

 


Velvet Ocean bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla