Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019


Artist: HYDROGYN
Genre: Heavy Metal/ Hard Rock
Label: RFL Records
VÖ: 30.10.2020
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Oktober 2020

 

 

 

6 lange Jahre mussten die Fans der Hard Rock Band auf ein musikalisches Lebenszeichen warten. Bereits 2003 gegründet, hat die Band schon einiges erlebt, waren einer der Top-Bands in den US-Charts, und haben eine Reihe von Alben veröffentlicht, gefolgt von Europatouren. Doch dann war es auf einmal still um die Band geworden, und kaum einer hat wohl mit einem Comeback gerechnet. Doch Aufgeben war keine Option, es wurde eine neue Besetzung gesucht, und mit neuem, frischem Sound präsentiert die Band nun Ihr neuestes Album am 30.10.2020.

 


Holly Hines Freed glänzt mit einer außergewöhnlichen Stimme, die von Anfang an faszinierend auf den Hörer einwirkt. Leicht rauchig, aber dennoch einschmeichelnd und voller Kraft. Bei „Worthless Love“ zeigt sie zudem eindrucksvoll, das sie auch eine emotionale Seite hat, hier bekommt der Hörer einen wunderschönen ruhigen Song geboten, der eine Ganz-Körper-Gänsehaut hervorruft.

 


Und dann gibt es da noch „Tragic“, und dieser Song mutierte vom ersten Ton an zu meinem persönlichen Favoriten, hier vereinen sich ruhige Klänge mit der kraftvollen Stimme der Frontfrau, dieser Song versprüht ein ganz besonderes Feeling, dem man sich kaum entziehen kann.

 

 

Neben Ihren eigenen Songs befinden sich auch drei Cover-Versionen auf dem Album. One Way Or Another (Blondie Cover), Suspicious Minds (Elvis Presley Cover) und Mad World (Tears For Fears Cover). Alle 3 sind gut gemacht, aber es sind eben „nur“ Cover, und es stellt sich die Frage, ob da nicht einer gereicht hätte, und es nicht besser gewesen wäre, lieber noch zwei eigene Stücke dazu zu nehmen. Ich persönlich hätte gerne noch mehr selbst komponierte Stücke gehört.

 

 

Doch eines steht fest, "The Boiling Point" ist ein verdammt gutes Album, wobei ich es eher im Hard Rock – Bereich als in den Heavy Metal-Sphären einordnen würde. Doch egal, ich welche musikalische Richtung die runde Scheibe nun letztendlich gesehen wird, muss man ganz klar sagen, die Wartezeit hat sich gelohnt, und man darf hoffentlich auf viele weitere Alben hoffen.

 

 

Hört mal rein – es lohnt sich!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist:

1. Disappear
2. Bats In The Belfry
3. The Boiling Point
4. Wickedness
5. Worthless Love
6. Sweet Addiction
7. Tragic
8. One Way Or Another (Blondie Cover)
9. Suspicious Minds (Elvis Presley Cover)
10. Widowmaker
11. Damaged Goods
12. Ghost
13. Mad World (Tears For Fears Cover)

 


HYDROGYN bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla