Festivals
Festivals
Mit Anthrax / Eisbrecher / Cradle Of Filth und vielen mehr ...
1. – 3. 08.2019


Artist: Null Positiv
VÖ: 31.07.2020
Genre: Metal/ NDH
Geschrieben von Roman Golub
Ausgabe Oktober 2020

 

 

 

Am 31.07.2020 warfen Null Positiv das Album „Independenz“ auf den Musikmarkt. Es strotzt vor emotionalen Ausdruck, wirkt wild und siegesbewusst. Wechsel zwischen grölendem und klarem Gesang reichern das Ganze an. Eine Mischung aus Metal und NDH wird hier serviert. Gitarre, Bass und Drums werden sehr variationsreich eingesetzt. Damit gelingt die Symbiose sehr gut.

 


Mit dem Intro „Freiheit“ setzen Null Positiv ein klares Zeichen und lassen den Longplayer sturmgewaltig beginnen. In „Insomnia“ geht es um „Seelen“ und auch um „Eden“. Der Titel beginnt schon mit einem sprachlichen Widerspruch, der aber schon deutlich formuliert ist. „Wahrheit – Lüge dieser Zeit. Der Titelsong ist gedanklich und textlich gehaltvoll, damit auch charakteristisch für das Album.

 


„Gib mir ein Zeichen“ ist brachial im positiven Sinne, genauso wie gewaltig und imposant. Der Titel wird voller Emotion vorgetragen. Es wird Position gegen den Mainstream-Charakter bezogen. Der Song ist ein Plädoyer für die Individualität und Einzigartigkeit. „Die Menschheit so manipuliert/ zum Gleichschritt dressiert/ schauen selbst auf die Schöpfer herab/gelenkt bis ins Grab“ In den Vocals ist der Widerstandswille spürbar. Es werden klare und deutliche Ansagen gemacht.

 


„Blutdiamant“ besticht durch seine ruhige Gangart. Irgendwie ist hier ein Hauch von Traurigkeit vorhanden. Der Titel ist musikalisch zweigeteilt. Zur Hälfte des Songs wird zum grölenden Gesang gewechselt. Der Titel endet aber mit einer ruhigen Abschlusszeile. „Und die Spuren verlaufen im Sand.“

 


„Phantomschmerz“ beschreibt das Leid unter dem selbigen. Starke gewaltige Vocals untermauern den Inhalt des Songs. Die Stimme wirkt wie ein starker Sturm. Dynamische unterstützende Gitarrenparts peitschen das Geschehen nach vorne. „Ich fühl nichts mehr“ ist mitreißerisch. Emotionen werden herausgestellt. „Ich fühl nichts mehr/ Alles ist laut/ nur mein Herz ist taub“.

 


„Independenz“ ist ein interessantes und impulsives Album. Die Musik fesselt einfach nur und lässt einen mitfühlen. Sehr empathisch werden die Songs verpackt. Ein absolut hammerharter Release liegt hier vor.

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist:

01 Freiheit
02 Insomnia
03 Independenz
04 Armageddon
05 Gib mir ein Zeichen
06 Blutdiamant
07 Phantomschmerz
08 Ich fühl nichts mehr
09 Fall Out
10 Schwarzes Labyrinth
11 Deine Haut
12 Kommen und Gehen

 

 

 

Null Positiv bei Facebook

 


Null Positiv im Netz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Joomla templates by a4joomla