Artist: Tim Thoelke
VÖ: 09.04.2021
Genre: Pop
Label: Noise Appeal Records
Geschrieben von Roman Golub

 

 

 

Tim Thoelke präsentiert mit seinem am 09.04.2021 erschienenen Debütalbum „Böse See“ acht ansprechende Songs, die sehr episch aufgebaut sind. Schöne Seemannsgeschichten werden hier zum Besten gegeben. In einer einfachen Art und Weise werden die Erzählungen gut in Gesangsform herübergebracht. So lassen sich die Tracks insgesamt toll anhören. Gerne werden die fesselnden Inhalte mit einer notwendigen Konzentration auf die Lyrics vom Hörer gehört.

 


Exemplarisch sei dieses an dem Titel „Kein Seemansgarn“ erläutert. So heißt es dort u.a.: „Und wenn du das alles nicht glaubst/ dann verpasst du die besten Geschichten/ hier ist nichts übertrieben oder ausgedacht“ „Kein Seemansgarn“ ist offensichtlich sehr gut in die Welt gesetzter Seemansgarn. Das ist schon recht cool gemacht.

 


Das Hauptaugenmerk ziehen die Vocals auf sich, die Instrumentierung wird gut unterstützend und untermalend eingesetzt, sie wird quasi angenehm genussvoll mitgeliefert. Mit dabei sind Gitarre, Bass, Mandoline, Schlagzeug, Klavier und Trompete. Insgesamt werden die Titel des Longplayers in einer angenehmen Klangatmosphäre dargeboten. Ein guter Unterhaltungseffekt liegt hier vor. Ein schönes Album!

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist:

01 Die schwarze Katze
02 Die Ballade vom treuen Fischer
03 Die Silberhochzeit
04 Das letzte Schiff
05 Strandräuberballade
06 Meister Adebar
07 Kein Seemansgarn
08 Der letzte Tag der Erebus

 

 

 

Tim Thoelke bei Facebook

Tim Thoelke im Netz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla