Festivals
Festivals

"Wer hier nicht zugreift ist selbst schuld!"


Artist: Emil Bulls
Genre: Alternative Metal
VÖ: 29.09.2017
Label: AFM Records
Geschrieben von Bibi
Ausgabe November 2017

 

 

 

 

Emil Bulls stehen für Mitreißende Melodien, treibende Gitarrenriffs und pulsierende Vibes, die in keine Genre- Schublade passen – mit mehr als 20 Jahren Bandgeschichte haben sich die EMIL BULLS ihr markantes Ungestüm und ihre spielerische Kreativität bewahrt. Genauso und nicht anders halten es die Münchner auch auf Ihrem 9. Studioalbum.

 


Die Scheibe beginnt mit dem titelgebenden Song “Kill Your Demons” und gibt schon einen fantastischen Ausblick, auf das, was folgt. Denn eines kann ich schon einmal guten Gewissens vorwegnehmen: Die Münchner sind nach über 20 Jahren immer noch nicht müde und beweisen dies mit einen unglaublichen Scheibe, die man zu Recht als Album bezeichnen kann, dass einfach nur knallt.

 


Mitreißende Melodien und treibende Gitarrenriffs findet man auf dem neuesten Werk genauso, wie eine spielerische Unbekümmertheit und Kreativität. Emil Bulls bleiben Ihrem Stil treu, entwickeln sich immer weiter und sind dadurch immer hochaktuell, ohne sich an anderen Bands zu orientierten und machen schlicht und einfach Ihr eigenes Ding.

 

Eigentlich macht es auch nicht viel Sinn, jeden einzelnen Song her auseinander zu nehmen, da jedes Stück für sich selbst ein Leckerbissen ist, und jeder einzelne Song hat seine eigenen ganz besonderen Hooklines, trotzdem möchte ich Euch ein paar Stücke besonders ans Herz legen.

 

Da ist zum Beispiel das wuchtige „Gone Dark“ dessen fantastisch ruhiger Refrain im krassen Gegensatz zu dem gewaltigen restlichen Sound- und Songkleid steht. Und da sich Gegensätze ja bekanntlich anziehen, kommt dieser Song besonders gut rüber ist eines von vielen Highlights auf der Scheiben.

 

Oder „Winterblood“! Hier gibt es ein einschmeichelndes Intro, das noch von der weichen und sanften Stimme von Christoph v. Freydorf getoppt wird. Die ersten Töne könnten zu der irrigen Meinung führen, dass dies ein Baladesker Song ist, doch dies ist nur zum Teil richtig, denn immer wieder wechseln sich der sanfte und melodische Part, mit einer druckvollen Einlage ab, und dieses Wechselspiel der Gefühle ist bombastisch!

 


“Kill Your Demons” ist ein abwechslungsreiches Album, das nur so vor Kraft, Melancholie und verdammt guter Musik strotzt! Wer hier nicht zugreift ist selbst schuld!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wissenswert: „KILL YOUR DEMONS“ erschien am 29. September 2017 und wurde von Benny Richter produziert, der auch schon an den EMIL BULLS Alben „The Black Path“, „Phoenix“ und „Oceanic“ beteiligt war. Für den Mix ist erneut Florian Nowak (DailyHero Studios, Berlin; „Sacrifice to Venus“) verantwortlich.

 

 

 

 

 

 

 

 


Tracklist:
01. Kill Your Demons
02. The Ninth Wave
03. Black Flags (over planet earth)
04. Miss Magnetic
05. Once And For All
06. The Anatomy Of Fear
07. MT. Madness
08. Euphoria
09. In Any Case Maybe
10. Gone Dark
11. Levels And Scales
12. Winterblood (the sequel)


Emil Bulls bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla