Festivals
Festivals


Artist: Magnum
Genre: Rock
VÖ: 19.01.2018
Label: Steamhammer/SPV
Geschrieben von Bibi
Ausgabe Januar 2017

 

 


Mit "Lost On The Road To Eternity" erscheint am 19.01.2018 das mittlerweile 20. Studioalbum der englischen Rocker. Das Album ist elf Songs stark, und als kleines Highlight ist im Titeltrack Tobias Sammet (AVANTASIA, EDGUY) involviert. Vorab hatten Magnum schon das Lyrik-Video “Without Love” veröffentlicht, welches schon für ordentlich Furore sorgte. Gerade dieses Stück schon der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, erwies sich als kluger Schachzug von Label und Band, denn “Without Love” ist ein großartiger, sanfter und doch so rockiger Song, und macht unglaublichen Appetit auf mehr.

 

 

Mit dem Opener der Scheibe “Peaches and Cream“ ertönt schon der erste Kracher aus den Boxen, und der fein ausgeklügelte Sound passt perfekt zu der unglaublich feinen Stimme von Gründungsmitglied Bob Catley, und dieses erste Stück hat schon so unglaublich viel Dauerschleifen-Potential, das man tatsächlich versucht ist, erst einmal ein Weilchen mit “Peaches and Cream“ zu verbringen.

 


“Show Me Your Hands” schlägt in dieselbe Kerbe wie sein Vorgänger, und auch hier sticht wieder die teils unglaublich angenehme, ruhige und doch dominante Stimme von Bob ins Auge, bzw. ins Ohr, um gleich wieder ein wenig an Druck zuzunehmen, ein Wechselbad der Gefühle in jeder Beziehung.

 


Ein weiteres Sahnestückchen auf dem Album ist definitiv der Titelsong, an dem wie weiter oben schon erwähnt, Tobias Sammet mitgearbeitet hat, und dem Stück mit seiner eigenen mit Charme bestückten Stimme einen weiteren feinen Stempel aufgedrückt hat. Doch auch der Sound hat besondere Brennpunkte, die einfach nur faszinierend sind, und mit jedem weiteren Hören findet man immer wieder ein weiteres kleines Highlight in dem Stück, und genau das macht für mich einen wirklich guten Sound aus, wenn man immer wieder auf musikalische Entdeckungsreise gehen kann, und immer und immer wieder etwas neues entdeckt. Ein wirklicher Hammer-Song, der durch eine besondere Hookline glänzt.

 


"Lost On The Road To Eternity" ist ein grandioses Album, das mit starken Kompositionen mit eingängigen Melodien glänzt und es dürfte ein Raunen durch die Reihen der zahlreichen Anhänger der Band gehen, wenn das Album am 19.01.2018 erscheint, und ich bin zwar kein Hellseher, aber mit dieses Album werden sich die Britten in viele neue Herzen spielen. Ich wünsche es Ihnen jedenfalls von Herzen!

 

Merkt Euch den 19.01 schon mal vor, und holt Euch das Album, es lohnt sich definitiv!

 

 

 

 


Tracklist:

1. Peaches and Cream 4:54
2. Show Me Your Hands 5:45
3. Storm Baby 6:13
4. Welcome to the Cosmic Cabaret 8:08
5. Lost on the Road to Eternity 5:54
6. Without Love 5:55
7. Tell Me What You’ve Got to Say 6:27
8. Ya Wanna Be Someone 5:56
9. Forbidden Masquerade 5:02
10.Glory to Ashes 5:35
11. King of the World 7:04

 

 


LINE-UP:

Tony Clarkin - guitars
Bob Catley - vocals
Rick Benton - keyboards
Al Barrow - bass
Lee Morris – drums




LIVE 2018:

21.03.18 D-München - Ampere
23.03.18 D-Nürnberg - Der Hirsch
24.03.18 D-Aschaffenburg - Colos-Saal
25.03.18 D-Berlin - Columbia Theater
27.03.18 D-Bonn - Harmonie
28.03.18 D-Stuttgart - Im Wizemann
29.03.18 D-Freiburg - Jazzhaus
31.03.18 D-Wuppertal - Live Club Barmen
03.04.18 D-Leipzig - Werk 2
04.04.18 D-Hamburg - Fabrik
05.04.18 D-Bremen - Aladin
07.04.18 D-Neuruppin - Kulturhaus
11.04.18 D-Memmingen - Kaminwerk
12.04.18 CH-Pratteln - Z7

 

 

 

 

Magnum bei Facebook 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla