Festivals
Festivals


"OldSchool Hard Rock mit bluesiger Note"


Artist: The Wheel
Genre: Hard Rock
Label: Wheel Music
VÖ: 08.06.2018
Geschrieben von Sonja
Ausgabe Juli 2018

 

 

 

Auch das zweite Album der norwegischen Hardrocker The Wheel ist eine Hommage an den Hardrock der frühen 80iger und 90iger Jahre geworden. Auf “2nd & 10” spürt man in jedem Riff den Einfluss von Eddie Van Halen. In ihrer 11jährigen Bandkarriere war wohl die gemeinsame Tour mit UFO bislang ihr größter Deal. Für den zweiten Longplayer würde man ihnen einen ebenso großen Erfolg wünschen. Die Scheibe macht rundum Spaß, ist solide produziert und liefert ein Road Trip Feeling gleich mit. Perfekt für den Sommer 2018? Könnte tatsächlich sein, wenn da nicht bereits so einige gute Hard Rock Alben 2018 erschienen wären.

 

“2nd & 10” bietet so ziemlich im jedem Song die typischen Van Halen Solis. Damit ist Kvalik seinem großen Vorbild abermals sehr nahe gekommen. Jan Erik Salvesens kratziger Gesang rundet das stimmige Hard Rock Klangerlebnis ab. Während der Eingangstrack „Doucheback Blues“noch ruhiger und wie es der Name schon sagt, bluesiger ist, scheppern und röhren gerade Stücke wie „My Machine“ , „On through the night“ und „Rocksteady“ fett in den Boxen.

 

Die Norweger liefern gerade in den ersten Lieder ab, was man nach dem Erstling “The Wheel“ erwartet hatte. Es lässt sich aber auch eine neue Experimentierfreude bei ihnen entdecken. So findet sich in „Sister“ ganz neben ein Klavier wieder. Es ist nur ein kurzer Moment, wo es in der sonst so rockigen Instrumentierung durchblitzt. Ist damit aber die perfekt Überleitung auf die Ballade „7th Wonder“. In diese handgemachte Herzensangelegenheit begleitet allein eine Akustikgitarre und das Klavier Salvesens Gesang. „Methamonia“ greift diese Ruhe auf und setzt abermals auf eine bluesige Note.

 

The Wheel sind mit den Jahren gereift und ein Stück weit ruhiger geworden. Es geht nicht mehr allein um Kvaliks Traum, ein großer Lead Gitarrist einer Rock Band zu sein. Es geht vielmehr um die Vermittlung eines Lebensgefühls, dem Hauch von Abenteuer und Freiheit. Vielleicht geht es auch einfach darum, seinen Traum zu leben. Die Vermischung mit ruhigen, bluesigen Elementen verstärkt dieses Feeling vom american way of life. Fehlt nur noch ein Grill, ein American Stout und das Super Bowl Finale im TV um diesen Eindruck noch zu verstärken.

 

Anspieltipp:  Mit dem Harley Sattel back on the road mit „My Machine“ oder mit einem Seufzer auf den Lippen „Methomania“ lauschen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracklist:
Douchebag Blues
Last Day
My Machine
This Low
On Through The Night
Rocksteady
Hey You!
Sister
7th Wonder
Methomania

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla