Festivals
Festivals

"Fetter 90iger Grove und eine unglaublich starke Stimme"



Artist: DI'AUL
Genre: Rock/Metal
VÖ: 07.09.2018
Label: Argonauta Records
Geschrieben von Bibi

Ausgabe September 2018

 

 

 


Im Jahre 2010 formatierte sich in Mailand eine Band, die auf den Namen DI'AUL (gelesen 'The Owl') hört, und veröffentlichten noch im gleichen Jahr ihre erste EP "GV 12.31". Dieser Veröffentlichung folgte im Jahr 2013 das Album "And Then Came the Monsters" und im Jahr 2015 "Garden of Exile". "Nobody's Heaven" wurde ursprünglich im Mai 2018 in Italien veröffentlicht und wird am 7. September 2018 weltweit bei Argonauta Records erhältlich sein.

 

Dank All Noir kommen auch wir in den Genuss der EP, und schon die Stimme von Sänger MoMo haut mich aus den Socken. Mit dem dunklen Klargesang trifft er genau meinen Nerv. Aufmerksame Leser unseres Magazins wissen, dass ich auf gute und interessante Stimmen abgehe, wie Nachbars Luzi, und diese Stimme hat mich persönlich schon mal im Sack.

 

Wenn dazu noch ein verdammt gute Songwriting und ein fetter 90iger Grove kommt, dann kann hat die Band auf ganzen Line gewonnen. Der Sound hat seinen eigenen Charme, und kein Stück klingt wie das andere. Ein besonderer Leckerbissen ist „Garden Of Exile“, welches mit seinem unverwechselbaren Sound so tief in die Eingeweide geht, und verdammt viel Gänsepelle hervorruft.

 

„Low Est“ hingegen beginnt ganz harmlos und sanft, um dann richtig in die vollen zu gehen, und auch dieser Song mutiert schon alleine durch den Beat zu einem weiteren Sahnestückchen auf der EP! Zusammen mit der Stimm-Vielfalt ist der Song schon eher eine fette Sahnetorte.

 

Ich will mehr! Und das gerne in Form eines kompletten Albums! Wer die Gelegenheit haben sollte, die Mailänder Band einmal live sehen zu können, sollte keine Sekunde zögern!

 

 

 

 

 

Tracklist:
01. Nobody's Heaven
02. Black Death
03. Garden Of Exile
04. Low Est
05. Mother Witch

 

DI'AUL bei Facebook

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Joomla templates by a4joomla